SEHEN* vermitteln

Durch die Betrachtung von Originalen kann Kunst in ihren Bestandteilen Oberfläche, Farbe, Proportion, Materialität und Stimmung wahrgenommen werden. Die gemeinsame Kunstbetrachtung bietet den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, sehen zu lernen.

ERFAHREN* forschen

Durch die Übersetzung des Betrachteten in Wort und Bild kann untersucht und entdeckt werden. Künstlerische Phänomene lassen sich so individuell erleben und äußern.

ERFASSEN* sammeln

Durch die Selbsterfahrung speichern sich, wie selbstverständlich, Erkenntnisse und Wissen ab. Die praktische Übung visualisiert diese Erfahrungen und bietet Anreize für weiterführende Betrachtungen über den Galeriestandort hinaus in den Schulkontext.